Berichte 2018

5 Seen Radmarathon Mondsee 24.06.2018

Auf der 80km Runde entschlossen sich Irene Seidl, Lisa Roider und Erwin Seyringer zu starten.

Die Mitteldistanz mit 140km nahmen Stefan Kieleithner und Hans Lacher in Angriff und

Sabine Söllinger beschloss am Vortag (nach Ihrem Sieg bei der Biking6 Mtb Challenge) die 200km Langdistanz zu meistern.

Gratulation an unsere Rennfahrer.

 

 

Ein Dankeschön an alle Helfer bei der Labestelle im Freudenthal!

23.KitzAlpBike am 23.06.2018

Bei optimalen Temperaturen und Sonnenschein startete Stefan Seidl mit über 1000 anderen Bikern bei der KitzAlpBike, wo heuer auch die Staatsmeisterschaften ausgetragen wurden.
Stefan nahm die 58 Kilometer Extreme-Strecke mit rund 2.700 zu überwindenden Höhenmetern. 
Gespickt mit technischen Trails, speedigen Downhills in Angriff.
Die ersten 8 km waren noch sehr angenehm, danach ging es in den ersten Anstieg (8 km mit 1000 hm) auf die Choralm. 
Oben wurde man von hunderten Fans angefeuert, danach Skipiste runter und in den Nächsten Anstieg. 
Auch die Mausefalle musste bewältigt werden, vom Hahnenkamm nochmal auf die Ehrenbacherhöhe und über den den Fleckalmtrail runter ins Ziel. 
Nach 4.09.36h erreichte Stefan als 46. das Ziel. Platz 7 in der Altersklasse. 

7. Charity Duathlon Powang

Am 16.06.2018 fand wieder der Charity Duathlon in Powang statt. 
Der gesamten Reinerlös des Charity-Duathlons 2018 wird an die kleine Katharina zu gespendet.
Katharina ist 5 Jahre alt. Sie kam in der 33. Schwangerschaftswoche als „Frühchen“ auf die Welt. 
Nach der Geburt hatte Katharina eine schwere beidseitige Gehirnblutung, seitdem leidet Katharina an Infantiler Cerebralparese (massive motorische Einschränkung durch Gehirnfehlfunktion).
Heuer waren wieder 5 Rennfahrer des RC Frankenmart am Start.
Lisa Roider und Tanja Roider starteten in der Damenstaffel, und finishten mit einer Zeit von 1.06.58 h. Irene und Stefan Seidl kamen nach 57.09 h ins Ziel, in der Mixed Staffel. 
Gerhard Zechleitner meisterte den Duathlon im Einzel und erreichte mit einer Zeit von 1.00.14 h den super 2. Rang in seiner Altersklasse.
Stefan und Irene machten den super 2. Platz, Lisa und Tanja erreichte den traumhaften 1. Platz.
Bei dieser super Veranstaltung war es auch heuer wie gewohnt sehr heiß. 
Danke an die Veranstalter. 

14. Mosttour MTB-Marathon in Kürnberg

Das 2. Rennen der Top Six Serie fand am 27.05.2018 in Kürnberg statt. 

Die 14. Mosttrophy hat es auf der Extrem Strecke ganz schön in sich. 
59 km und ca. 2500 hm gab es bei sehr warmen Temperaturen zu bewältigen. 
Das ständige auf und ab macht die Strecke nicht gerade einfach. 
Stefan Seidl startete um 10 Uhr mit 64 anderen Teilnehmern das Rennen, nach 3.54.10 h erreichte er als 34 er ( in seiner Klasse Rang 10) das Ziel. 
Alles in allem ein super Rennen mit super Fanzonen. 

27. NEUSIEDLER SEE RADMARATHON

Am29.04 fand der 27.NEUSIEDLER SEE RADMARATHON, bei strahlendem Sonnenschein und typisch windigen Verhältnisse statt.

Um 10:00 fiel der Startschuss und die rund 1000 Starter machten sich auf den um den Neusiedlersee, mit darunter auch Fränky, Stefan und Lisa.

Stefan beschloss das Rennen gemeinsam mit Lisa zu fahren.

 

Nach 125 km und 600hm und viel Gegenwind freuten sich Stefan und Lisa die Ziellinie mit einer Zeit von 3:46:09 zu überqueren.

Fränky finishte mit einer Zeit von 3:44:32.

 

Alles in einem war es ein gelungenes Rennen das sehr gut organisiert war und die Strecke gut abgesichert wurde.

Granitmarathon KLEINZELL, 20.05.2018

Bei traumhaften Wetterbedingungen starteten 3 Biker des RC- Frankenmarkt beim Granitmarathon. 

Die Strecke verlangt alles von den Bikern, technisch schwierige Abfahrten und viele steile Anstiege.
Lisa Roider  war das erste Mal dabei und bestritt die Strecke LIGHT mit 26 km und 700 hm.
Lisa erreichte den 10. Platz in der Damenwertung in einer Zeit von 1.33.54h.
Thomas Dax fuhr die SMALL mit 47 km und 1500 hm. 
Er erreichte das Ziel nach 3.20.56h.
Stefan Seidl bezwang die CLASSIC Strecke mit 60 km und rund 2000 hm. 
Stefan kam nach 3.17.11h als 11 ter in seiner Klasse(43. Platz insgesamt) ins Ziel. 
Zallinger Markus startete unter BIKING6 auf der SMALL und erreichte den 11. Platz in seiner Klasse. 

17.Stubalpenmarathon, am 12.05.2018

Bei Anfangs sommerlichen Temperaturen starteten um 9.30 Uhr 410 Biker, darunter Patrick Seidl und Stefan Seidl.

Patrick entschied sich für die FUN Strecke mit 23 km und 710 hm und belegte mit einer Zeit von 1.47.15 den 5. Platz. 

Stefan entschied sich für die Classic Strecke mit 67 km und 2450 hm. 

Nach 30 km kam zu den Krämpfen auch ein bisschen Abkühlung von oben.

Ein super Rennen mit teilweise sehr selektiven nassen Trails. 

Zum Ende wurde es wieder Sonnig, und nach 3.45.09 h erreichte Stefan als 10 ter in seiner Klasse das Ziel. 

Danke an das Team von www.stubalpenmarathon.at für die super Organisation und Absicherung der Strecke. 

 

Schi Tour zum Eiskogel am 24.03.

Aus der Wengerau auf den Eiskogel (2.321 m): Eine Skitour der
Extraklasse, denn der Eiskogel bietet mit seiner stattlichen Höhe alles, was
zu einer Genussskitour gehört, trotzdem nicht immer etwas für Anfänger. Die
Tauernscharte zeigt sich manchmal von ihrer rauen Seite. Vom Gipfel bietet
sich eine perfekte Sicht auf das Salzachtal und den gegenüberliegenden
Hochkönig. Lohnende Skitour im Salzburger Tennengebirge.

So wird die Skitour beschrieben, welche wir am Samstag, 24. März nachholten,
nachdem der erste Termin auf Grund des bescheidenen Wetters verschoben
werden musste. Wir das sind die Tourguides Heiml Ernst und Schwaighofer
Lois, Seidl Stefan, Lacher Hans und Kieleithner Stefan. Der Rest nutzte das
schöne Wetter am Samstag wohl bereits für eine (weitere?) Radtour...
Bereits bei der Anfahrt gerieten wir auf Grund eines Verkehrsunfalls auf der
Tauernautobhan in einen Stau. Und auch mit den Tourenschiern an den Beinen
wurde der Verkehr in Richtung Gipfel nicht merklich weniger, da
offensichtlich zahlreiche Tourengeher die perfekten Bedingungen für eine
Sonnen-Schitour nutzten. Nach anfänglichen kleineren technischen Problemen
erreichten wir nach einer Aufstiegszeit von ca. 2:45 Stunden das
lohnenswerte Ziel und genossen einen weiten Blick in die noch tief
verschneiten Berge. Auch die Abfahrt meisterten wir dank guten
Schneeverhältnissen sicher. Nur die letzten Meter durch einen "Jungwald"
wurden etwas zur Slalom-Herausforderung. Bei der Heimfahrt kehrten wir noch
beim Aichinger-Wirt ein, wo wir feststellten, dass sich auch der Wirt Michi
bereits auf dem Rad für das kommende Trainingslager auf Mallorca
vorbereitet. 
Danke an Ernst und Lois für ihre perfekte Planung und Ortskenntnisse sowie
für Seidl Stefan, welcher uns mit seinem geräumigen PKW sicher hin und her
brachte. 

Faschingsumzug 11.02.2018 in Frankenmarkt

Faschingsumzug 2018  

 

Am Faschingssonntag dem 11.02. fand wieder unser Faschingsumzug statt.

Bei tollen Bedingungen war es wieder eine Freude den Umzug vom Schloss Stauf in den Ortskern von Frankenmarkt zu begleiten.

Als Sektionsleiter des TSV Sparkasse Rad Club Frankenmarkt darf ich mich bei allen Vereinen und Gruppen für deren Teilnahme und Engagement beim diesjährigen Faschingszugs recht herzlich bedanken.

Insgesamt nahmen heuer über 10 Vereine und Stammtische am Faschingszug teil. 

 

Als besondere Herausforderung erwies sich die Aufgabe unter den zahlreichen originellen und mit viel Aufwand hergestellte Kostüme / Wagen / drei Gruppen zu prämieren.

 

Feuerwehr Frankenmarkt - NIKI Air

Landjugend Frankenmarkt - Oktoberfest

Feuerwehr Raspoldsedt – Gemeindeamt Frankenmarkt

 

            Marktmusik Frankenmarkt

            Firma Paap – Privat-Feuerwehr

            Die Walker – Hippies

            Die Frankenmarkter – Fahr nicht fort kauf im Ort

            AGA – Benzin Stammtisch

            Stammtisch Apotztn – Vorstadt Weiber

Sporthalle Frankenmarkt – EU-Wahnsinn

            Stauffer - Die Pfannenflicker aus Stauff

            …uvm.

           

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den nächsten Umzug, der im Jahr 2020 stattfinden wird.

Ein Dankeschön an die Gastfreundlichkeit vom Gasthaus Maxn-Wirt, an die Bewirtung des CAFE-PUB-AGA, der Marktmusik  und  für die Unterstützung der Sparkasse Frankenmarkt.

Vielen Dank fürs Kommen an alle Helfer und Besucher.

RC-Frankenmarkt

 

 

Schi Tour aufs 12er Horn 17.02.

Auf Grund der eher bescheidenen Wetterverhältnisse haben wir beschlossen die Schitour auf den Eiskogel zu verschieben und stattdessen von der Tiefbrunnau über den Pillstein zum 12er-Horn aufzusteigen. Bereits bei der Anfahrt schimmerte die Sonne nach Faistenau leicht durch und starteten wir zu siebt den Anstieg in Richtung Pillstein. Anzengruber Mike hatte bereits die erste Tour von St. Gilgen in Richtung 12er-Horn hinter sich und schloss er sich nach der Abfahrt Heiml Ernst, Lacher Hans, Märzendorfer Fritz, Zauner Hannes, Seidel Stefan und Kieleithner Stefan an. Obwohl der Parkplatz in der Tiefbrunnau gut ausgelastet war trafen wir erst kurz vor dem Pillstein auf andere Tourengeher. Vom Pillstein in Richtung 12er Horn fiel der Nebel stärker ein. Am Gipfel des 12er-Horn herrschte dann reges Treiben, so dass wir kein Gipfelfoto schafften. Nach dem doch anstrengenden Aufstieg war eine Einkehr und Stärkung zu Mittag in der Bergstation der Seilbahn gerade richtig. Gestärkt ging es zur Abfahrt, was sich dann als größte Schwierigkeit des Tages herausstellen sollte. Oberhalb der Sausteigalm herrschte so dichter Nebel, dass die Sicht stark eingeschränkt war und ein Zusammenhalt der Gruppe nur mehr durch Zurufen erfolgen konnte. Dank unseren erfahrenen Guide fanden wir aber wieder die Richtige Abzweigung in Richtung Tiefbrunnau und kehrten wohlbehalten zu unseren Autos zurück. Danke an Ernst fürs Führen sowie an Stefan und Ernst fürs Fahren. Die erste Tour war erfolgreich und hoffen wir, dass die Schitour auf den Eiskogel lediglich verschoben ist und wir diese im März doch noch durchführen können.     

300 km Brevet Haid

21.04.2017

Bei traumhaften Bedingungen startete Stefan Seidl das 300 km Brevet von Haid aus. Pünktlich um 7 Uhr wurde gestartet, die erste Kontrollstelle Maria Neustift nach 63 km wurde nach nicht einmal 2 Stunden erreicht. 

Schnell abstempeln und weiter, bis zur 2. Kontrollstelle in Leonstein (113 km), bis hierher hatte ich noch einen 35 er Schnitt.

Allerdings wurde das Brevet heute mit einem Rennen verwechselt, es wäre nicht einmal Zeit gewesen für eine Wurstsemmel. 

Darum entschied ich mich mit der nächsten  Gruppe mitzufahren, das ging bis Altmünster gut, 163 km und Mittagspause, aber auch diese Gruppe war sehr gestresst. 

Ich entschied mich alleine weiter zu fahren, nach 80 km alleine würde ich in Schörfling wieder von einer Gruppe eingeholt.

Mit dieser 6 Mann Gruppe fuhr ich die letzten 80 km über Desselbrunn, Bad Wimsbach (letzte Kontrollstelle) nach Traun. 

Um 18.21 Uhr und 305 km, 3200 hm und einen 30,7 km/h Schnitt freute ich mich auf ein Bier und eine Dusche.

Dreikönigslauf Schildorn 06.01.2018

Auch heuer startete die Saison wieder mit dem Dreikönigslauf in Schildorn. 
Dieses Mal waren die Temperatur 25 Grad über der des letzten Jahres. 
Bei traumhaften Frühlingswetter starteten 4 Mitglieder des RC-Frankenmarktes.
Lisa Roider und Stefan Seidl mit dem Rad, Irene Seidl (10 km) und Zauner Hannes (30 km) beim Lauf. 
Lisa würde 2te Dame auf der 30 km (ca. 500 hm) Strecke mit einer Zeit von 1.19.26h, Stefan entschied sich, trotz Problemen mit Schaltung,  noch eine 2te Runde zu fahren und kam mit 2.15.08h als 18ter ins Ziel. 
Heuer wurden die Einnahmen für die Betroffenen des Zeltfestes von Frauschereck gespendet.